Flucht- und Rettungswegtüren

.

Feuerschutztüren:
Die Entstehung von Bränden kann nicht grundsätzlich vermieden werden, deshalb ist der Verbreitung von Feuer und Rauch Einhalt zu gebieten bzw. diesen Vorgang zu verlangsamen.
Die Feuerwiderstandsklasse (30 / 60 / 90 /120 / 180) zeigt die Feuerwiderstandsdauer des Bauteils in Minuten an.
Man differenziert die Bauteile zusätzlich durch Buchstaben für verschiedene Anwendungen, folgende Buchstaben stehen für die unterschiedlichen Bauteile:

                             „F“ steht für Wände, Decken, Stützen, Unterzüge und Treppen
                             „W“ steht für Innen- & Außenwände, Brüstungen und Schürzen etc.
                             „T“ steht für Feuerschutzabschlüsse (Türen, Tore, Klappen, Rolläden)
                             „G“ steht für Verglasungen in Wänden
                             „L“ steht für Lüftungsleitungen

Die Art der Gebäudenutzung (Kindergarten, Schule, Büro, Amt, Klinik, Museum etc.) sowie
die Anforderung an die Wände (Porenbeton, Stahlbeton, Mauerwerk, Leichtbauwand
oder Verglasung) in die Feuerschutztüren eingebaut sind, legt fest, welche Feuerwiderstandsklassen T 30 (feuerhemmend) bzw. T 90 (feuerbeständig) die Brandschutzelemente haben müssen.

Grundlagen für diese Türen sind in DIN- 4102 sowie in EN 1363-1, EN 1634-1 und/oder
EN 14600:2005 für die Europäische Union festgelegt!

Die Firma TPO fertigt Feuerschutztüren in unterschiedlichen Konstruktionen und in
verschiedensten Ausführungen für Ihre individuellen Anwendungsbereiche wie

            T 30-1/2-RS-FSA (neue Bezeichnung nach CE-Klassifizierung EI 1/2 30 C5 S200) als 
                                             Glas- Rahmen-Türen, Typ „GRT“ Zulassungsnummer: Z-6.20-1897

oder 

             Sperr- Türen, Typ „ST“ Zulassungsnummer: Z-6.20-1912

in den maximalen Abmessungen von 1505 x 3085 mm (BRM) für 1-flg Türen
sowie 2620 x 3085 mm (BRM) für 2-flg Türen.
Das zukünftige BRM wird etwa 2810 x 3085 mm betragen, bei CE Klassifizierung
Der lichte Durchgang ist Abhängig von der Rahmen- bzw. Zargenausführung!
Max. Abmessung eines FSA nach Zulassung ist 4530 x 3510 mm (BRM).
Max. Abmessung einer 2-flg Türe mit Oberteil beträgt 2620 x 4010 mm (BRM).